3. Dekade – Gruppengeschichte 1987-1996

 

1987 SOLA in Gaming mit der Gruppe 46

1988 PfiLa in Obermarkersdorf mit der Gruppe 46. Das SOLA war mit der Gruppe 46 in Franzen/NÖ. Pfarrer Mag. Georg PAUSER wird als Moderator in unserer Pfarre eingesetzt.

1989 wird Mag. Pauser am 3.6. von Erzbischof Kardinal GROER als Pfarrer von St. Georg Kagran installiert. Er nimmt die Pfadfinder wieder gerne in seinen Pfarrhof auf. Das SOLA war ein Auslandslager in Southhall / London mit der Gruppe 46. Nach 8-jähriger Abwesenheit kehren die Pfadfinder wieder zurück nach Kagran und der Heimabendbetrieb wird ab Oktober im Pfarrkeller aufgenommen. Die Adventwanderung führt nach Obermarkersdorf und die GuSp haben ihre erste Adventfeier wieder in Kagran. Die Wö bleiben vorerst unter Dr. Michael WUKOSCHITZ noch in der Filiale Saikogasse. Peter LANGTTHALER gibt aus beruflichen Gründen die Führung der Sp an Ing. Wolfgang LODER ab, Elfi KREPS von der Gruppe 46 führt die Gu und GFM ZAUNER die Ex.
Wir nehmen wieder aktiv am Pfarrleben teil, wie Pfarrgemeinderat, Pfarrball, Palmsonntag, Auferstehung, Fronleichnam, Sonnwendfeuer, Fußwallfahrt nach Mariazell, Erntedankfest, Verteilung des Friedenslichtes zu Weihnachten.

1990 findet der BiPi Tag bei uns statt. PWK in Groß Enzersdorf, im Sommer Teilnahme am Landeslager „Vienna 90“. Durch den Kellerumbau verlieren wir unser altes Heim, bekommen aber einen neuen Raum, der allerdings noch als Rumpelkammer dient. Adventwanderung nach Angern an der March mit der Gruppe 46.

1991 war das Kol.PWK im Wassergspreng, das PfiLa in Steinhaus am Semmering, am 24.5. ein Gruppenausflug in den Saurierpark nach Traismauer, das SOLA in Obermarkersdorf, eine Herbstwanderung auf das Stuhleck, am 26.10. Feier zum Nationalfeiertag am Kagraner Anger / Bezirksmuseum und die Adventwanderung Gaaden – Heiligenkreuz – Mayerling – alles gemeinsam mit der Gruppe 46.

1992 Kol.PWK in Ritzing (Motto: „Amerika“), PfiLa in der Burg Streitwiesen / Waldviertel mit der Gruppe 46. Bei der Sonnwendfeier am 26.6. feiert unser Pfarrer Pauser zwei Jubiläen:
35. Geburtstag und 10 Jahre Priester. SOLA in Leibnitz mit der Gruppe 46. Beim Erntedankfest am 26.9. nehmen wir mit einem eigenen geschmückten Wagen teil. Am 21.11. Wiedereröffnung der renovierten Kirche durch Erzbischof Kardinal GROER. 29.11. Die mit der Gruppe 46 gemeinsame Adventwanderung führt nach Znaim. Beim Elternabend am 2.12. übernimmt Rainer AHAMMER das Amt des ARO von Robert KRUMBHOLZ und möchte die Gruppe wieder zur Selbständigkeit führen. 16.12. Adventfeier der Gruppe.

1993 Wir unterstützen die „Dreikönigsaktion“ der Katholischen Jungschar. Am 20.2. Orgelweihe in unserer Kirche durch Generalvikar Prälat Rudolf TRPIN. Nach der Entrümpelung unseres Heimes können wir endlich mit der Renovierung beginnen. Beim „Georgskirtag“ am 25.4. haben wir unsere erste Werbeaktion seit langem: ein Schaulager mit einer „Georgsolympiade“. KolPWK im Wassergspreng (Motto: „Ägypten“), PfiLa in Echsenbach im Waldviertel und SOLA in Zammels- berg im Gurktal (wieder mit Gruppe 46). Unsere Wö kehren in das renovierte Heim zurück. Erntedankfest, Herbstwanderung mit Gruppe 46 zur Wilhelm Eichert Hütte auf der Hohen Wand. Adventwanderung von Marchegg über Baumgarten nach Zwerndorf (mit Gruppe 46). Am 15. 12. weiht Pfarrer PAUSER im Rahmen unserer Adventfeier das renovierte Heim ein. ARO Ahammer und GFM danken und ehren EKFM „Coni“ Konrad Müller für seine Hilfestellung. Zum Jahresende bekommen wir endlich einen Materialkeller.

1994 13.3. Visitationsgottesdienst mit Weihbischof DDr. Helmut KRÄTZL. Kol.PMS im Wassergspreng (Motto: Weltraum-Expedition“). PfiLa mit Gruppe 46 auf der Hohen Wand (Wilhelm Eichert Hütte). Hochwasser in Kagran! Nach schweren Regenfällen Mitte Juli drückt es das Wasser aus den überlasteten Kanälen in den Keller. Wir Pfadfinder helfen bei den Aufräumungs- arbeiten mit. SOLA mit Gruppe 46 in Puchenstuben / NÖ. Ab 10.11. hilft Fr. Andrea SCHWEBLER als Gu-Führerin. Reinhard KÖNIGSHOFER installiert die Heizung im Heim.

1995 Vor der AR-GR Sitzung am 5.2. kommt es wegen der vom ARO angestrebten ideellen, materiellen und finanziellen Trennung von der Gruppe 46 zu Meinungsdifferenzen mit zwei Führern, die mit dem Rücktritt von Rainer AHAMMER als ARO enden. Kol.PMS in Ritzing (Motto: „Entdecker und Seefahrer“), PfiLa in Litschau am Herrensee und SOLA auf der Mitterbergalm in Mühlbach am Hochkönig (mit Gruppe 46 und Pfadfinderbrüdern aus London). Bei der Elternver-sammlung am 19.10. wird Erich VOLLNHOFER zum neuen ARO (mit ARK Erwin SCHWEBLER) gewählt – aber auch er steht zur Eigenständigkeit unserer Gruppe. Etliche Führer, ARs, GuSp, Ex und Ro wandern von unserer ohnehin kleinen nach Kaisermühlen. Beim Gruppenrat am 30.10. (erstmals ohne Gruppe 46) spricht GFM ZAUNER unseren „Jungen“ sein Vertrauen aus und setzt auf ein neues Führungsteam: WiWö Barbara ZAUNER, Christian WÖTZL, GuSp Werner und Rainer AHAMMER, CaEx Eric Weinhofer. Die Adventwanderung führt zur Einhornhöhle und dem Herrgottschnitzerhaus auf die Hohe Wand.

1996 holen wir unser Gruppenmaterial von Kaisermühlen. Herbert Deutsch (ehemaliger WM) wird Materialwart. Kol.PMS in Weidlingbach (Motto: „Schatz der Inkas“). Durch den 3. Platz nimmt die Patrulle Adler am Landesabenteuer „Tepui“ im Wassergspreng teil. PfiLa in Horn („40 Jahre Pfadfindergruppe Horn“). SOLA in Haugschlag, Adventwanderung am 1.12. Cobenzl – Jägerwiese – Himmel – Cobenzl. Nach der Mette verteilen wir wieder das Friedenslicht von Bethlehem (ATS 5.300,- gehen an Licht ins Dunkel).